Christian Bernds

Hi mein Name ist Christian Bernds!

Als kleiner Junge war ich schon von den Fotografieren begeistert!

Als kleiner Junge war ich schon von den Fotografieren begeistert!

Oder kurz Chris, einige meiner Freunde nenne mich auch Bend, abgeleitet von meinen Nachnamen. Jedenfalls bin ich am 06.10.1987 in Wesel geboren und 8 Jahre in Voerde aufgewachsen. Danach stand meine größte Reise an bzw. die Reise die mein Leben an meisten veränderte. Die Zeche wo mein Dad gearbeitet hat wurde geschlossen und so ging es aus dem Pott zum Niederrhein nach Krefeld.

Meinte Eltern sind recht gerne und viel verreist, ihre meist besuchten Ziele waren Frankreich, Tunesien, Fuerteventura und natürlich Holland. Natürlich war ich immer mit im Gepäck. Das Lieblingsziel meiner Mutter ist bis heute noch Texel. Wahrscheinlich liegt die Lust zum Reisen und Entdecken in den Genen. Das Fotografieren aber schon in zarten alter von ungefähr 5 Jahren. Zu meinen 19. Geburtstag (2016) habe ich mir dann meine erste Digitale Spiegelreflexkamera mehr oder weniger selbst Geschenkt. Dort war ich noch in der Ausbildung zum Koch, dann hatte sich alles recht schnell entwickelt. Bereits 2010 war ich dann Freiberuflich als Foto Künstler Tätig und habe meine Ausbildung zum Werbefotografen angefangen. Meine Freiberuflichetätigkeit hat sich zur Selbständigkeit (ja, so richtig in der Handwerkskammer eingetragen) entwickelt. Welche ich dann auch bis zu meinen Umzug nach Wegberg (2016) durchgeführt habe. Soweit so gut, nun wisst ihr wie ich vermutlich zu meiner Reiselust gekommen bin und das ich mich schon als klein auf für die Fotografie begeistert habe und dort auch schon ein wenig Berufserfahrung habe. Doch für meinen Blog muss ich Reise, Fotografieren und natürlich Schreiben.

Einige von euch werden sicherlich die Hände über den Kopf schlagen oder mit den Kopf schütteln wenn Sie meine Texte lesen. Was sehr vermutlich an meiner Rechtschreibung liegt. Den ich und die Rechtschreibung oder besser gesagt die Rechtschreibung und ich sind nicht besten Freunde. Klar habe ich die meisten Regel drauf wie  seit bei Zeit, usw… Dennoch ist es ein leidiges Thema was mich seit meiner Kindheit begleitet. Was sehr wahrscheinlich darauf zurückführen ist, dass ich bis zu meinen 7. Lebensjahr auf einen Ohr nur 3% Hörvermögen hatte und auf den anderen 0%, wodurch das Schreibenlernen durch Hören mächtig bei mir in die Hose ging. Vor einigen Jahren währt ihr wahrscheinlich nicht mal auf den Trichter gekommen, dass meine Texte auf der Deutschansprache wären. In Jahr 2013 habe ich mit großer Unterstützung begonnen für einen Fußballblog zu schreiben, wodurch ich die Leidenschaft zum Schreiben entdeckt habe und meine Rechtschreibung sich deutlich verbessert hat. Was auch ein Grund dafür ist, dass ich beschlossen habe meinen eigenen Blog zu starten. Sobald ich meinen Blog kommerzialisiere werde ich natürlich auch meine Texte prüfen lassen um diese für potentielle Partner attraktiver zu machen.

Da wir nun geklärt wie meine Vorliegen zum Reisen, Fotografieren und Schreiben zustande gekommen sind möchte ich nun ein wenig drauf eingehen wie der Reiseblog entstanden ist…

Wie bereits erwähnt fotografiere ich seit klein auf und habe auch einige Jahre Berufserfahrung als Fotograf. So hatte ich schon immer meine Fotografeninternetseite mit einen kleinen Blog. Da ich mein Gewerbe in Dezember 2015 abgemeldet habe, bedingt dadurch das ich einige Städte weitergezogen bin um näher an meiner Arbeitsstelle von meinen Hauptberuf zu sein. Habe ich entschlossen meine Seite zu einen reinen Blog der Fotografie umzubauen. Doch solche gibt es wie Sand an mehr, also habe ich ein Konzept erarbeitet, dass ich Beiträge über Fotomotive mit deren Navigationsadresse und GPS Daten veröffentliche. Da ich mich ein wenig mehr mit den Thema SEO beschäftigt habe, habe ich begonnen Texte zu diesen Beitragen zu schreiben. Das ganze Projekt hatte den Namen Macro Polo, was ein Wortspiel aus den Kaufmann und Entdecker Marko Polo und dem Wort Makrofotografie war. Irgendwie war ich nicht so ganz Glücklich mit meinen Texten und habe etwas mehr über meine Eindrücke und Erfahrungen meiner Ausflüge geschrieben und habe dafür einen Starken Zuspruch gefunden. Was mit die Motivation gegeneben hat ausführlichere und qualitativ hochwertigere Texte zu schreiben. Mittlerweile lege ich mehr Wert auf die Texte wie auf die Fotos. Doch SEO-Technisch war der Name Macro Polo nicht der Renner, aber auch irgendwie hatte er mir nicht wirklich gefallen. Also habe ich ein kleines Brainstorming betrieben und bin praktisch zurück zu meinen Wurzeln und habe mich für den Name “Ausm Revier” entschieden. Was soviel heiß wie aus dem Revier bzw. Ruhrpott.

Neben meiner Kamera der 5D Mark III und der Sony RX 100 MIII ist meine geliebte Freundin auf all meine Reisen meine ständige Begleitung.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen